Bayern leben Europa: Noch bis März für den Bürgerpreis des Landtags bewerben

25.01.2018
© pixabay.com
© pixabay.com


München(ak). Ehrenamt gehört zur bayerischen Kultur: Jeder zweite Bürger in Bayern engagiert sich vor Ort. Um die Vielfalt des bürgerschaftlichen Engagements zu würdigen, verleiht der Bayerische Landtag jährlich den Bürgerpreis. Dieses Jahr geht es um Europa. 

 
Ob in der freiwilligen Feuerwehr, beim THW, als Ministrant, im Fußballverein, bei Dorffesten oder sonstigen Gelegenheiten –  jeder zweite Bayer engagiert sich ehrenamtlich. Tausende und Abertausende von Stunden, Gedanken und Aktionen werden eingebracht und dieser Einsatz macht Bayern zu dem, was es heute ist. „Auch in unserem Landkreis ist der Zusammenhalt sehr ausgeprägt. Die Bürgerinnen und Bürger gestalten das Leben in der Region aktiv mit“, so der CSU-Landtagsabgeordnete Dr. Hans Reichhart (CSU). „Mit dem Bürgerpreis, der vom Bayerischen Landtag jährlich vergeben wird, rücken wir die Leistungen im Ehrenamt in besonderem Maße ins Licht und unterstreichen damit die Sinnhaftigkeit und Unverzichtbarkeit des bürgerschaftlichen Engagements“, so MdL Alfred Sauter (CSU).
 
Seit über 70 Jahren zeichnet der Bayerische Landtag Ehrenamt im Freistaat aus, mit bis zu 50.000 Euro. Noch bis zum 9. März können sich Bürgerinnen und Bürger bewerben, die sich ehrenamtlich für die Gesellschaft einbringen. In diesem Jahr zeichnet der Bürgerpreis Projekte mit europäischem Schwerpunkt aus.  Unter dem Motto „Bayern leben Europa“ sucht der Bayerische Landtag nach Initiativen vor Ort. Teilnehmen können Bürgerinnen und Bürger sowie Verbände und Vereine, die sich mit ihren Projekten in herausragender und beispielhafter Weise ehrenamtlich für die europäische Idee engagieren.
 
„Wir haben der europäischen Idee viel zu verdanken“, sagt der Landtagsabgeordnete Alfred Sauter (CSU). „Ohne die europäische Union, wäre Bayern nicht so stark wie es heute ist. Dies ist auch in besonderem Maße der Weltoffenheit und Neugierde unserer Bürgerinnen und Bürger in Bayern zu verdanken.
 
Alle Informationen rund um die Bewerbung finden Sie auf der Internetseite www.buergerpreis-bayern.de oder Sie wenden sich an Frau Andrea Ulrich, Bayerischer Landtag | Landtagsamt, Maximilianeum, 81627 München, Tel. 089/4126-2438, Fax. 089/4126-1438 oder buergerpreis-bayern2018@bayern.landtag.de