EU-Projekttag: Unterrichtsstunde in Europaverbundenheit

02.05.2018
Brexit, Demokratie-Missachtung und Rechtsruck: Europa hat schon bessere Zeiten gesehen. „Umso wichtiger ist es, die europäischen Errungenschaften herauszustellen und die Bedeutung des Zusammenhalts innerhalb der EU zu betonen“, sagt MdL Sauter. b:Pixabay
Brexit, Demokratie-Missachtung und Rechtsruck: Europa hat schon bessere Zeiten gesehen. „Umso wichtiger ist es, die europäischen Errungenschaften herauszustellen und die Bedeutung des Zusammenhalts innerhalb der EU zu betonen“, sagt MdL Sauter. b:Pixabay

Europa ist mehr als Datenschutz, Roaming und Interrail: Am deutschlandweiten EU-Projekttag besucht der Abgeordnete Alfred Sauter Schüler des Günzburger Dossenberger Gymnasiums, diskutiert über aktuelle EU-Entwicklungen und stellt sich den Fragen der Jugendlichen.

Günzburg. Erstmalig wird der bundesweite Europa-Tag in diesem Jahr auf die „Europa-Wochen“ ausgedehnt. Die ersten beiden Maiwochen sind der Vielfalt europäischer Themen und der europäischen Kultur gewidmet. „Die Europawochen sind ein sichtbares Signal des europäischen Gedankens“, sagt der Abgeordnete Alfred Sauter (CSU). „In Zeiten des Brexits, der Demokratie-Missachtung und des Rechtsrucks in Europa ist es umso wichtiger, die europäischen Errungenschaften herauszustellen und die Bedeutung des Zusammenhalts innerhalb der Europäischen Union zu betonen.“ Am EU-Schulprojekttag am Freitag, 4. Mai 2018 besucht der Abgeordnete das Dossenberger Gymnasium in Günzburg. Er diskutiert mit den Jugendlichen aktuelle Entwicklungen in Europa, will Impulse setzen und die Schüler für den europäischen Leitgedanken begeistern.

Sauter prägte das Bayerische Staatsministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten wesentlich. Von 1988 bis 1990 war er in dem damals neugegründeten Ministerium als Staatssekretär tätig. „Die Europäische Union beeinflusst unseren Alltag in hohem Maße“, sagt Sauter. Dieser Tage ist die Europäische-Datenschutz-Grundverordnung in der öffentlichen Diskussion. Auch die Roaming-Freiheit und Interrail-Tickets sind vielen Bürgern ein Begriff. Am kommenden Freitag sollen der europäische Zusammenhalt, die Euro-Krise sowie der europäische Leitgedanke zur Sprache kommen.

Der EU-Projekttag findet dieses Jahr zum elften Mal statt. Während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2007 wurde der Schul-Aktionstag auf Initiative von Bundeskanzlerin Angela Merkel europaweit eingeführt. Ziel ist es, das Interesse der Schüler an der Europäischen Union durch die Diskussion mit Politikern der Landes-, Bundes- sowie der europäischen Ebene zu wecken und ihr Verständnis für die Mechanismen der Europäischen Union zu vertiefen.