Schulmuseum Ichenhausen: Kostenloser Eintritt für Ehrenamtliche

16.09.2018
StM Prof. Dr. Marion Kiechle eröffnet die neue Dauerausstellung des Schulmuseums Ichenhausen
StM Prof. Dr. Marion Kiechle eröffnet die neue Dauerausstellung des Schulmuseums Ichenhausen

Besondere Wertschätzung für Ehrenamtliche: Mit der Eröffnung der neuen Dauerausstellung im Bayerischen Schulmuseum in Ichenhausen werden ehrenamtlich aktive Bürger für Ihren Einsatz belohnt. Für Sie ist der Eintritt ab sofort kostenlos.

Günzburg. Mit Vorzeigen der Ehrenamtskarte erhalten Bürgerinnen und Bürger kostenlosen Eintritt in das Bayerische Schulmuseum Ichenhausen. Die neue Zugangsregelung gilt mit der Eröffnung der neuen Dauerausstellung ab Montag, 17. September 2018. Landtagsabgeordneter Alfred Sauter hat sich dafür eingesetzt – als Wertschätzung und Stärkung des Ehrenamts. „Bürgerschaftliches Engagement ist eine tragende Säule unseres Gemeinschaftslebens“, sagt Sauter. „Viele Bürgerinnen und Bürger setzten sich in zahlreichen Stunden und mit voller Tatkraft für den sozialen Zusammenhalt, Heimatpflege, die Jugendförderung und nicht zuletzt unsere Sicherheit vor Ort ein. Dieser enorme Dienst hat unschätzbaren Wert für unsere Gesellschaft!“

Im Landkreis Günzburg gehört Nachbarschaftshilfe, Ehrenamt und soziales Engagement zum Leben in der Gemeinschaft mit dazu. Mit 47% engagiert sich fast jeder Zweite über 14 Jahren ehrenamtlich. Alleine in den Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis stehen rund 3990 Ehrenamtliche Tag und Nacht auf Abruf bereit. Mit der Ehrenamtskarte des Freistaats Bayerns erhalten sie nun freien Eintritt in das Schulmuseum Ichenhausen. Beantragt werden kann dieses kleine „Dankeschön“ im Landratsamt oder in der Stadtverwaltung.

 Berechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren, die beispielsweise

  • sich freiwillig durchschnittlich fünf Stunden pro Woche oder bei Projektarbeiten mindestens 250 Stunden jährlich engagieren.
  • mindestens seit zwei Jahren im Bürgerschaftlichen Engagement tätig sind.
  • Inhaber einer Jugendleitercard sind.
  • aktiv in der Feuerwehr sind – mit abgeschlossener Truppmannausbildung oder mit abgeschlossenem Basis-Modul der Modularen Truppausbildung.
  • als Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst mit abgeschlossener Grundausbildung tätig sind.

Das Bayerische Schulmuseum Ichenhausen ist eine Zweigstelle des Bayerischen Nationalmuseums München. Am Montag, 17. September eröffnet die Bayerische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Prof. Dr. Marion Kiechle die neugestaltete Dauerausstellung des Schulmuseums Ichenhausen. In neuem Glanz und modernen Herangehensweisen wie Mitmachstationen, Filmen und Hörstationen werden Besucher durch die Geschichte des Lehrens und Lernens geführt. Für Bürgerinnen und Bürger öffnet die neue Ausstellung am Dienstag, 18. September 2018, von 10:00 bis 17:00 Uhr.