Badeseen im Landkreis Günzburg

01.06.2016

Der Landkreis Günzburg bietet Einwohnern und Touristen mit seinen mehr als 250 Seen, von denen die meisten zum Baden freigegeben sind, gerade in heißen Sommermonaten vielfältige Möglichkeiten zur Abkühlung. Erholungssuchende und Familien profitierten auch in diesem Jahr von der hervorragenden Wasserqualität, die vor Allem an den sogenannten EU-Badeseen entsprechend den europäischen Vorschriften regelmäßig kontrolliert wird.

EU-Badeseen dürfen nicht durch menschlichen Eingriff vom Grundwasserleiter getrennt werden und müssen regelmäßig von einer Vielzahl von Menschen zum Baden genutzt werden. Ist dies der Fall, untersucht das Gesundheitsamt diese Gewässer entsprechend den Vorgaben. Dabei ist zunächst eine Wasserprobe vor Beginn der Badesaison zu entnehmen. Weitere Proben während der Saison vom 15. Mai bis 15. September dürfen maximal vier Wochen auseinanderliegen. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass sich die Wasserqualität von Gewässern schnell ändern kann. Durch diese regelmäßigen Untersuchungen ist sichergestellt, dass in einem solchen Fall unverzüglich reagiert und die Bevölkerung über die Presse, Internet sowie Warnhinweise am See vor der Nutzung eines Sees gewarnt werden kann.

Auch in diesem Jahr 2015 waren die untersuchten Gewässer bakteriologisch einwandfrei zum Baden geeignet und boten daher willkommene Oasen der Abkühlung und Entspannung und beliebte Ziele für Ausflüge. Geprüft wurden der Erdbeersee, der Lutzenberger See sowie der Mooswaldsee bei Günzburg, der Heiligmannsee bei Jettingen-Scheppach, der Oberrieder Weiher bei Breitental, der Silbersee bei Remshart sowie die Wakeboardanlage in Thannhausen.

Der Erdbeersee bietet unweit von Günzburg (ca. 4,6 km) durch seine versteckte Lage und die vielen kleinen Badebuchten im Schilf ein willkommenes Ziel für Sommerausflüge. Es besteht ein Badeverbot für Hunde.

Auch der Mooswaldsee bietet eingesäumt von Bäumen mit seiner idyllischen Lage zwischen Günzburg und Riedhausen auf teilweise beschatteten großen Liegeflächen ein sommerliches Naturerlebnis. In diesem Kiesgewässer besteht ein Badeverbot für Hunde.

Der Heiligmannsee bei Jettingen-Scheppach mit seiner großen Liegewiese ist von Bäumen umgeben und bequem mit dem Auto zu erreichen. Auch für einen Fahrradausflug ist der See durch direkte Erreichbarkeit vom Mindeltal-Radweg aus sehr gut geeignet. Über das reine Badevergnügen hinaus ist im Heiligmannsee das Tauchen mit Atemgerät erlaubt, sowie die Nutzung von Elektro-Modellbooten.

Das Naherholungsgebiet Oberrieder Weiher bei Breitental bietet sich zum Baden, Segeln, Surfen und Angeln an und verfügt über eine Liegewiese, eine Kinderbucht, Umkleiden, einen Kiosk sowie einen nahgelegenen Campingplatz. Die Wasserwacht Krumbach betreut den See an den Sommerwochenenden (Sa/So., 10-18 Uhr). Im Winter ist der zugefrorene See ein Paradies für winterliche Sportarten wie Schlittschuhlaufen oder Eiskegeln.

Seit Sommer 2004 bietet das Naherholungsgebiet Silbersee bei Rettenbach-Remshart ein Sommerparadies für Ausflüge mit Kindern. In der großen Wassererlebnislandschaft steht eine Vielzahl von kreativen Spielmöglichkeiten zur Verfügung. Durch Kies und Natursteine unterteilte Bereiche bieten Bachläufe, Sandinseln sowie eine Rutsche und vieles mehr zum Planschen, Klettern und Toben. Auch Tischtennisplatten sowie ein Insel-Plateau im See bieten Abwechslung. Der See ist ideal für Familien mit Kindern – Eine herrliche Sonnenterrasse, unmittelbar am See gelegen, mit Blick auf die Kleinen lädt zum Verweilen mit italienischer Bewirtung ein. Die Gehzeit für einen Spaziergang um den schön gelegenen Silbersee beträgt etwa 35 Minuten. Das Fischereirecht unterliegt dem Fischereiverein Unterknöringen. Eine Badeaufsicht besteht nicht.

Auch der Wasserski- und Wakeboardpark in Thannhausen, ausgestattet mit zwei Seilbahnen, einem Übungslift sowie einem zu Sprüngen motivierenden Hindernispark mit über 20 Hindernissen bietet sich als Ziel für sportliche Sommerausflüge an. Die Liegewiese und Badebucht sowie die Seeterrassen laden zum Verweilen ein. Ach eine Gastronomie mit Gästezimmern ist vorhanden.

Der Lutzenberger See in Nachbarschaft zum Erdbeersee und zum Mooswaldsee bietet Gelegenheit zur Entspannung in der Sonne und zur Abkühlung. Er lässt sich von Rettenbach (ca. 4,7 km), von Offingen (ca. 5,9 km) sowie von Bubesheim (ca. 5,7 km) aus gut erreichen.

Die Prüfungsdaten zu den einzelnen Seen stellt das Landratsamt Günzburg online zur Verfügung.

Weitere Anregungen zu Seen sowie den drei Hallenbädern im Landkreis finden sie hier.

Teilen Sie diese Meldung