Flüchtlinge im Landkreis Günzburg

31.01.2017

Die Grafik zeigt, wie viele Flüchtlinge an den jeweiligen Orten untergebracht sind. In der Tabelle wird diese Zahl nach den einzelnen Unterkunftsarten aufgeschlüsselt. Im Landkreis Günzburg gibt es 333 „Fehlbeleger“, d.h. Flüchtlinge mit Bleiberecht, die keine eigene Wohnung finden.

 



Erläuterung:

Dezentral: Dezentrale Unterkunft
Gemeinschaft: Gemeinschaftsunterkunft
UMF: Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Orte, mit weniger als 10 Flüchtlingen (ohne unbegleitete minderjährige Flüchtlinge):
Bubesheim, Dürrlauingen, Münsterhausen, Waltenhausen, Wiesenbach

Orte mit  unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, deren Anzahl < 10:
Bibertal, Burgau, Ursberg


Quelle Grafik: Eigene Darstellung nach Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, 2016.
Quelle Daten: Augsburger Allgemeine, 4. Januar 2017 (Daten vom Oktober/November 2016).

Teilen Sie diese Meldung