Für gute Schulbildung im Landkreis Günzburg

06.01.2019

Bildung ist die Grundlage eines gelingenden Lebens, unseres sozialen Zusammenhalts und nicht zuletzt unserer bayerischen Innovations- und Wirtschaftskraft. Bildung bestmöglich zu fördern ist unsere gemeinsame Verpflichtung. Der Landkreis Günzburg setzt sich insbesondere für eine gute Lehrerausstattung und hervorragende Unterrichtsmöglichkeiten ein. 

Grund und Mittelschulen im Landkreis Günzburg
Anzahl Lehrer:

  • An den Grundschulen und Mittelschulen im Landkreis Günzburg unterrichten im Schuljahr 2018/2019 insgesamt 596 Lehrkräfte. 
  • Im Schuljahr 2018 verzeichnet der Landkreis Günzburg 59 Neuzugänge.  Abgänge durch Versetzung oder durch Ruhestandsversetzung, konnten damit kompensiert werden. Der Landkreis Günzburg ist an Lehrern ausgezeichnet versorgt.
  • Detaillierte Auflistung: Einstellung insgesamt 23 neuer Lehrkräfte nach Anforderung (davon 11 für die Grundschule, 11 für die Mittelschulen und 1 Fachlehrkraft musisch-technisch). Zusätzlich kamen im Rahmen der schwabeninternen Versetzung 11 Lehrkräfte in den Landkreis; davon 7 für die Grundschule und 4 für die Mittelschule. Im Rahmen der bayernweiten Versetzung gibt es 2 Zugänge; 1 Lehrkraft für die Mittelschule und 1 Fachlehrkraft (musisch-technisch). Insgesamt 23 Lehramtsanwärter/innen (LAA, FLA, FöLA) treten ihren Vorbereitungsdienst im Landkreis an; davon 11 an den Grundschulen, 6 an den Mittelschulen, 1 Förderlehreranwärterin und 1 Fachlehreranwärter (musisch-technisch)

Anzahl Schüler:

  • Die Schülerzahlen an unseren Grundschulen und Mittelschulen entwickeln sich erfreulich. An unseren Grundschulen lernen in diesem Schuljahr 4321 Kinder in 205 Klassen (Schuljahr 2017/2018 – 4225 Kinder); an unseren Mittelschulen sind es 2193 Schülerinnen und Schüler in 109 Klassen (Schuljahr 2017/2018 – 2117 Schülerinnen und Schüler). 
  • Schülerplus: 96 Kindern an Grundschulen, Zuwachs von 76 Schülerinnen und Schülern an Mittelschulen.
  • Entgegen dem bayernweiten Trend des weiteren Schülerrückganges an den Mittelschulen stellt der Landkreis Günzburg einen Zuwachs fest.
  • Etwa 35 Prozent der schwäbischen Viertklässler wechselten 2018/2019 an das Gymnasium – etwa genauso viele wie 2017.
  • G9 ist keine Rückkehr zur alten Form -  Die digitale, politisch-historische und naturwissenschaftliche Bildung sowie die Berufsorientierung sollen im neuen G9 verstärkt werden.

Rund 150 000 Lehrkräfte beschäftigt der Freistaat in diesem Schuljahr, 4300 Lehrer werden neu eingestellt.

Aktuelle Lehrerversorgung in Bayern

  • 850 zusätzliche Lehrerstellen
  • 4.300 neueingestellte Lehrerinnen und Lehrer

 Für die Unterrichtsversorgung:

  • 150 Stellen für mehr Leitungszeit der Schulleiter
  •  100 Stellen für die Aufstockung der Lehrerreserve an Grund-, Mittel- und Realschulen
  • 50 Stellen für die Berufsschulen

Für Maßnahmen der Lehrergewinnung:

  • 65 Stellen an Hochschulen für die Einrichtung 700 zusätzlicher Studienplätze für das Grundschullehramt

Für die digitale Bildung:

  • 115 Stellen für die Systembetreuung und Lehrerfortbildung
  • 89 Stellen für die neuen „Koordinatoren Digitale Bildung“

Für Integrationsmaßnahmen:

  • 124 Stellen für die neuen „Deutschklassen“
  • 115 Stellen für weitere Integrationsmaßnahmen

Für das Programm „Schule öffnet sich“:

  • 40 Stellen für Schulpsychologen

Zusätzlich 347 weitere Entlastungs-Stellen:

  • 150  Stellen für Verwaltungskräfte an den Schulen
  • 60 Stellen für Schulsozialarbeiter
  • 50 Stellen für Pflegekräfte und Heilpädagogen
  • 43 Stellen für nachgeordnete Behörden
Bilanz Lehrerstellen 
  • Als: 1.195 zusätzliche Stellen, um wichtige Themen voranzubringen und sie entsprechend auch personell auszustatten.
  • Neben den zusätzlichen Lehrerstellen werden alle frei gewordene Lehrerstelle nachbesetzt. Keine einzige Stelle wird eingezogen!
  • Insgesamt werden rund 4.300 ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer neu eingestellt.

  • Wir setzen weiterhin auf Qualität und können darauf verzichten, Seiteneinsteiger einzustellen.
  • Zukunftsarbeit: Aufgrund steigender Geburtenzahlen schaffen wir zum aktuellen Wintersemester 700 zusätzliche Studienplätze für das Grundschullehramt.

Im neuen Schuljahr arbeiten rund 115.000 Lehrerinnen und Lehrer an unseren staatlichen Schulen. Insgesamt haben wir rund 150.000 Lehrkräfte an allen Schulen in Bayern.

Die Betreuungsrelation an staatlichen allgemeinbildenden Schulen liegt aktuell bei 13,8 Schülern je Lehrer.

Teilen Sie diese Meldung