Über 50.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Landkreis Günzburg

12.05.2017
© Rainer Sturm / pixelio.de
© Rainer Sturm / pixelio.de

Günzburg/München(js). Über 50.000 Menschen sind im Landkreis Günzburg sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Dies sind fast 3000 Personen mehr im Vergleich zum September 2013. „Es freut uns sehr, dass im Landkreis Günzburg Vollbeschäftigung herrscht und unser Landkreis selbst im Freistaat Bayern, dessen Arbeitsmarktsituation derzeit die beste in ganz Deutschland ist, ebenfalls eine Spitzenposition einnimmt“, so die Landtagsabgeordneten Alfred Sauter und Dr. Hans Reichhart. 

Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Landkreis Günzburg beträgt insgesamt 50.304 Personen (Stand: September 2016). Dies sind 2.898 Personen mehr als noch im September 2013, was einem Anstieg von über 6 Prozent entspricht. Damit wurde ein historischer Rekordwert erreicht. Alfred Sauter: „Der Höchststand bei der Beschäftigung im Landkreis Günzburg ist auch der vorausschauenden Arbeitsmarktpolitik der Bundes- und Staatsregierung in den vergangenen Jahren zu verdanken.“



Der Landkreis Günzburg verzeichnet zudem mit 2,1 Prozent eine hervorragende Arbeitslosenquote im Vergleich zu den bayerischen Landkreisen und kreisfreien Städten (Stand: April 2017, Platzierung unter den Top 15). Im Freistaat Bayern beträgt die Arbeitslosenquote 3,2 Prozent, in Deutschland 5,8 Prozent. Abgeordneter Dr. Hans Reichhart: „Von der guten wirtschaftlichen Entwicklung profitieren alle bayerischen Regionen. Im Landkreis Günzburg ist die Arbeitslosenquote deutlich niedriger als noch zu Beginn des Jahres.“

Insbesondere ältere Arbeitnehmer haben in Bayern weiterhin gute Beschäftigungschancen. Bezüglich der Arbeitslosenquote von Menschen über 55 Jahren liegen der Landkreis Günzburg (3,1 Prozent) und der Freistaat Bayern (4,3 Prozent) deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 6,5 Prozent. „Wir wollen das Fachwissen erfahrener Arbeitnehmer erhalten und an jüngere Generationen weitergeben. Hierfür wollen wir ein Signal setzen“, so MdL Alfred Sauter.

Im Bereich der Jugendarbeitslosigkeit (15 bis unter 25 Jahre) liegt der Landkreis Günzburg im April 2017 bei sehr guten 1,6 Prozent. Der Freistaat Bayern steht mit einer Quote von 2,7 Prozent gemeinsam mit Baden-Württemberg an der Spitze aller deutschen Bundesländer.



Beide Abgeordneten sind sich einig: „Wir legen im Landkreis Günzburg größten Wert auf eine solide Ausbildung als Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit und wollen auch künftig dafür Sorge tragen, dass die entsprechenden Rahmenbedingungen nicht nur geschaffen, sondern auch erhalten und ausgebaut werden. Die Zahlen sprechen für die Leistungsfähigkeit von Schulen, Auszubildenden und Ausbildungsbetrieben in Bayern und insbesondere im Landkreis Günzburg