©pixabay

Der Musikverein Kissendorf e. V. erhält Förderung

Im Rahmen der „Offensive Zukunft Bayern“ wurde dem Musikverein Kissendorf e. V. aus Bibertal durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst eine Förderung in Höhe von 3.700 Euro zugesprochen.

Der im Zuge der „Offensive Zukunft Bayern“ durch die Bayerische Staatsregierung ins Leben gerufene Bayerische Kulturfonds fördert jährlich über einhundert Kulturprojekte in ganz Bayern. In diesem Jahr erhält ein Projekt des Mu-sikvereins Kissendorf e. V. Fördergeld.

©AS

Freistaat investiert 200.000 Euro in den Bahnhof Freihalden

„Auf der Strecke Augsburg-Ulm werden ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2022 vom neuen Betreiber Go-Ahead fabrikneue Züge mit einer Einstiegshöhe von 76 Zentimetern zum Einsatz kommen. Damit die modernen Züge auch wei-terhin in Freihalden halten können, ist eine Erhöhung der Bahnsteige am Bahnhof erforderlich“, so der Landtagsabgeordnete Alfred Sauter. Der Bayeri-sche Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr Dr. Hans Reichhart hat dem Stimmkreisabgeordneten Alfred Sauter mitgeteilt, dass die Kosten für die er-forderlichen Planungen in Höhe von EUR 200.000 vom Freistaat übernommen werden. „Die Schiene muss als attraktives Verkehrsmittel neben der Straße noch besser ausgestaltet werden. Um die Benutzerzahlen zu erhöhen muss den vielen Pendlern eine angenehme Fahrt zum Arbeitsplatz und zurück nach Hause angeboten werden. Moderne Züge, in die darüber hinaus auch Fahrgäste mit viel Gepäck oder Kinderwagen sicher einsteigen können, sind dafür un-erlässlich“, so Sauter weiter.

©pixabay

Bayern baut Barrieren ab

Vorbildliche Inklusionsprojekte gesucht: Bereits zum 3. Mal verleiht das Baye-rische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales den „Bayerischen Miteinander-Preis“ – für Projekte, die sich für ein Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung einsetzen und inklusives Leben möglich machen.

Bayerische Landesstiftung

Über 60.000 Euro an Fördermitteln der Bayerischen Landesstiftung für den Denkmalschutz im Landkreis Günzburg

Für sieben Kulturdenkmäler und besondere Bauprojekte im Landkreis Günz-burg stellt die Bayerische Landesstiftung für Denkmalschutz Fördergelder in Höhe von insgesamt 60.520 Euro zur Verfügung. Im Einzelnen handelt es sich hierbei um die Pfarrkirche St. Martin in Burgau-Unterknöringen, die Evang.-Luth. Johanneskirche in Burtenbach, das Untere Schloss in Ichenhausen, die Friedhoskapelle „St. Patritius“ in Wettenhausen, ein Anwesen in Krumbach, die Pfarrkirche St. Stephan in Autenried sowie die Pfarrkirche St. Stephan in Deisenhausen.

©pixabay

Sicheres Bayern – sichereres Günzburg

„In Bayern leben heißt sicherer leben“. Da ist der Anspruch der CSU für Bay-erns Bürgerinnen und Bürger. Auch im Jahr 2018 wurde diese Zusage wieder eingehalten, wie der bundesweite Vergleich der Kriminalitätsstatistik aus dem Jahr 2018 zeigt. Gerade der Landkreis Günzburg schneidet hierbei wieder her-vorragend ab.

©pixabay

Zusätzliche Förderung für Regionalmanagement im Landkreis Günzburg

Die Regionalmarketing Günzburg GbR wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie im Rahmen der Regionalmanagement-Sonderförderung „Modellprojekt Zukunftsstrategie“ ausgewählt. Dies berichtet der heimische Abgeordnete Alfred Sauter, der sich nachdrücklich für die Förderung eingesetzt hatte.

Klar für Europa

Am 26. Mai 2019 werden die Weichen für unsere Zukunft gestellt. Nur mit einem starken Europa wird es auch weiterhin einen starken Landkreis Günzburg geben.

Steuerentlastung für ehrenamtliche Feldgeschworene

Rund 500 Feldgeschworene sind im Landkreis Günzburg gemeldet. Die Ehrenamtlichen unterstützen die örtliche Verwaltung bei Vermessungsaufgaben, setzen Wegmarken und Grenzsteine.  Jetzt wird ihr Dienst auch steuerlich anerkannt.

Landkreis Günzburg bekommt Digitales Gründerzentrum

Eine klare Entscheidung für den Landkreis Günzburg – Ministerrat attestiert der Region beste Startvoraussetzungen für ein Digitales Gründerzentrum. Mit dem Gründerzentrum könnten Fördergelder in Höhe von 1,25 Mio. Euro in den Landkreis kommen. 

Digitales Gründerzentrum im Landkreis Günzburg

Wirtschaftsminister Pschierer stellt Günzburg ein Digitales Gründerzentrum in Aussicht. Der Landkreis dürfte damit an Anziehungskraft für junge Unternehmen gewinnen – und die ortsansässigen Firmen von Synergieeffekten profitieren. Am kommenden Dienstag, 2. Oktober 2018 entscheidet darüber das Kabinett.

StM Prof. Dr. Marion Kiechle eröffnet die neue Dauerausstellung des Schulmuseums Ichenhausen

Schulmuseum Ichenhausen: Kostenloser Eintritt für Ehrenamtliche

Besondere Wertschätzung für Ehrenamtliche: Mit der Eröffnung der neuen Dauerausstellung im Bayerischen Schulmuseum in Ichenhausen werden ehrenamtlich aktive Bürger für Ihren Einsatz belohnt. Für Sie ist der Eintritt ab sofort kostenlos.