Bayerische Landesstiftung fördert Sanierung der Evang.-Luth. Auferstehungskirche in Günzburg mit 8.400 Euro

21.12.2020

Die Bayerische Landesstiftung fördert im Rahmen der Denkmalpflege die Sanierung der Evangelisch-Lutherischen Auferstehungskirche in Günzburg mit 8.400 Euro. Dies hat der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung im Rahmen seiner jüngsten Sitzung beschlossen, wie der heimische Landtagsabgeordnete Alfred Sauter mitteilt.

Der Abgeordnete Sauter setzt sich stetig dafür ein, dass Mittel der Bayerischen Landesstiftung in den Landkreis Günzburg fließen. „Durch die Unterstützung der Bayerischen Landesstiftung konnten im Landkreis Günzburg bereits viele bedeutsame Baudenkmäler saniert und damit für die kommenden Generationen erhalten werden“, so Sauter.

8.400 Euro fließen dafür jetzt in die Sanierung der Evangelisch-Lutherischen Auferstehungskirche in Günzburg. Die Kirche wurde als neugotische Anlage nach Plan von Günther Blumentritt und Fritz Koch von 1902 bis 1903 in Form eines Saalbaus mit eingezogenem Chor und östlichem Satteldachturm erbaut. Alfred Sauter: „Durch die Renovierungsarbeiten werden die Gotteshäuser wieder in neuem Glanz erstrahlen. Es ist sehr erfreulich, dass die Bayerische Landesstiftung hierzu einen Beitrag leistet.“
 
Die seit 1972 bestehende Bayerische Landesstiftung fördert kulturelle und soziale Projekte, vor allem Erhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen von bedeutenden Bau- und Kunstdenkmälern in Bayern, aber auch Baumaßnahmen nichtstaatlicher Museen, modellhafter Alten-, Pflege- und Behindertenreinrichtungen sowie herausragende Projekte der Kinder-, Familien- und Jugendhilfe.